Da unsere Praxis ausreichend mit Schutzkleidung und Masken (FFP3) für die Ärzte und das Personal versorgt ist, können wir unter den festgelegten Regeln arbeiten.

VERDACHT AUF CORONA (SARS-CoV-2, Covid-19)? –

Vorgehen bei akutem fieberhaftem Infekt

Sie haben einen fieberhaften Infekt mit Husten und die Befürchtung, sich mit Covid-19 infiziert zu haben?

Typische Symptome sind Fieber (90 % der Patienten), trockener Husten (70 % der Patienten), Atemnot (35 % der Patienten). Schnupfen, Halsschmerzen, Muskel- und Gelenkschmerzen sind als alleinige Beschwerden bei einer Infektion mit Covid-19 seltener und kommen auch bei banalen Infekten vor.

Sie hatten in den letzten 14 Tagen Kontakt mit einem bestätigten Fall?

Bitte gehen Sie wie folgt vor:

  • Melden Sie sich telefonisch oder per mail in unserer Praxis (Kommen Sie nicht unangemeldet persönlich vorbei!).
  • Nach Rücksprache mit Ihnen entscheiden wir, ob ein Abstrich im Infektionsschutzzentrum der Universitätsklinik zu Köln erfolgen soll. Hierfür gelten auch weiterhin die Richtlinien des RKI.
  • Sie erhalten für den Abstrich eine Überweisung von uns.
  • Ein Abstrich bei Patienten ohne Krankheitssymptome ist medizinisch nicht notwendig und wird nicht durchgeführt!
  • Ein Aufsuchen des Infektionsschutzzentrums ohne Überweisung ist nicht möglich!

Krankmeldungen:

Für maximal 2 Wochen dürfen wir derzeit Krankmeldungen bei einfachen Infekten auch nur nach telefonischer Rücksprache ausstellen.

Patienten, die sich in Quarantäne befinden (z.B. Reiserückkehrer) und keine Symptome für eine Infektion mit Covid-19 aufweisen, benötigen keine Krankmeldung (selbst wenn sie positiv getestet wurden). In diesem Fall ist die Entgeltfortzahlung durch den Arbeitgeber über die Entschädigung nach dem Infektionsschutzgesetz gesichert (nach § 56 Infektionsschutzgesetz). Sobald jemand in der Quarantäne erkrankt, wird eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung durch die Hausarztpraxis (Anforderung per Telefon/mail) ausgestellt. Werden Sie von ihrem Arbeitgeber vorsorglich nach Hause geschickt, kann hierfür keine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ausgestellt werden.

Bitte bedenken Sie: die Praxis ist momentan besonders frequentiert. Es kann zu langen Wartezeiten kommen. Sollten Sie uns telefonisch oder per mail schlecht erreichen, bitten wir um Verständnis.

Außerhalb der Sprechzeiten wenden Sie sich bitte an den ärztlichen Notdienst. Diesen erreichen Sie telefonisch kostenlos unter 116 117. Bei einem akuten medizinischen Notfall wählen Sie bitte die 112.

Das Gesundheitsamt der Stadt Köln hat ein Bürgertelefon eingerichtet, welches sie unter 0221 / 221-33500 erreichen können. Das Bürgertelefon ist montags bis freitags von 7 bis 18 Uhr erreichbar.

Seriöse Informationen, die auch für medizinische Laien verständlich sind, finden Sie auf der Homepage des Robert-Koch-Instituts ( RKI ) und der kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein. ( KVNO )